Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos HIER als wöchentlichen Newsletter.

 

In einer bekannten Fernsehsendung wurde im Herbst der lateinamerikanische Vollrohrzucker Panela beworben. Ein Weltladen aus Dettingen hatte daraufhin recht plump versucht, auf diesen Zug aufzuspringen und einen ähnlichen Vollrohrzucker anzupreisen, der jedoch von einem ganz anderen Kontinent kommt. Dreist, oder? Jener Mascobado-Vollrohrzucker von den Philippinen ist zwar vorzüglich, aber halt kein Panela. Wir haben nun echten Panela-Zucker aus Paraguay im Sortiment. Angebaut wird das Bio-Zuckerrohr in der abgelegenen Region Arroyos y Esteros, dort leben die rund 1.750 Mitglieder der Kleinbauern-Kooperative Manduvirá. Auf ihre eigene Zuckerrohrfabrik sind die Mitglieder besonders stolz, denn sie sind nicht mehr von Mühlen abhängig. Der Zucker enthält den vollen Melasse-Anteil, das sorgt für ein mildes, fein-malziges Aroma. Nach dem Pressen wird der Zuckerrohrsaft eingedickt, getrocknet und gemahlen, aber nicht kristallisiert. So bleiben Farbe und Geschmack erhalten. Und noch ein Tipp für Kaffeeliebhaber: Ein kleiner Löffel Panela im Kaffee oder Espresso löst sich im Nu auf. Dabei verdeckt er die Kaffeearomen nicht, sondern entfaltet sie. Auf Milchschaum karamellisiert er, wenn der Barista seine Sache gut macht.

Früher hieß es Schlafanzug oder in der gehobenen Variante Pyjama – heute neudeutsch Homewear: egal, wie auch immer Sie es nennen, im Weltladen finden Sie in unserer Wohlfühlabteilung nun auch Nachtwäsche. Die vegane Nachtwäsche besteht zu 100% aus Bio-Baumwolle. Hergestellt wird sie von dem sozial und ökologisch nachhaltigen Familienunternehmen Rajlakshmi in Indien. Die Biobaumwolle liefern Bauernfamilien aus mehreren indischen Bundesstaaten. Die Bauern besitzen in der Regel zwischen ein bis drei Hektar Land, die Hälfte der Fläche dient dem Baumwollanbau, die andere Hälfte der Selbstversorgung mit Linsen, Reis, Mais, Hirse, Soja, Pfefferschoten und Bananen. Die Nachtwäsche gibt es in verschiedenen Qualitäten und Farben/ Mustern für Damen, Herren und Kinder. Die superweiche Nachtwäsche aus Jersey macht Freude von abends bis morgens - und mit dem Wissen, dass sie fair hergestellt ist, lässt es sich noch besser schlafen. Da bekommt der „Schlaf der Gerechten“ ja einen völlig neuen Sinn!

Die neue Ausgabe der Südzeit liegt gratis bereit, diesmal mit dem Titelthema Kommunikation.

Gut, es gibt Aufregenderes als mit Mayonnaise ins neue Jahr zu starten. Aber manchmal liegt die Würze in den kleinen Dingen. Neu im Sortiment haben wir die vegane „Mayo“, sie wird aus hochwertigen Zutaten wie kaltgepressten Ölen und Mandeln hergestellt. Das verwendete Olivenöl stammt von Canaan Fair Trade aus Palästina. Nicht pasteurisiert, frei von Ei, Zusatzstoffen, Gluten und Gelatine – dafür fair und bio.

Waren Sie mit Ihren Weihnachtsgeschenken zufrieden? Falls ein neues Handy unter dem Weihnachtsbaum lag, stellt sich nun die Frage: wohin mit dem alten Gerät? In der Schublade verstauben lassen? Im Weltladen steht weiterhin eine Sammelbox für ausgediente Handys bereit.

Wir wurden weniger schön beschenkt, das neue Jahr bringt uns mit der Kassensicherungsverordnung die ungeliebte Bonpflicht. Wir müssen zukünftig immer einen Kassenbon ausdrucken, ob Sie möchten oder nicht – ungeachtet von Papierverbrauch und Müllbergen. Wir hoffen allerdings, dass Sie nicht aus ökologischen Gründen auf die Idee kommen, nun weniger einzukaufen, nur damit der Bon kürzer wird. Dann machen wir lieber vorher die Schrift auf dem Kassenbon kleiner.

Wie die Zeit vergeht, schon wieder müssen wir uns nette Worte zum Jahresausklang überlegen. Das fällt uns aber gar nicht schwer, denn wir dürfen auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem Sie uns durch Ihre Einkäufe kräftig unterstützt und motiviert haben. Hierfür sagen wir Dankeschön – auch im Namen unserer Handelspartner im Süden. Das Weltladen-Team wünscht frohe Weihnachtstage und alles Gute fürs neue Jahr!

Andrea, Angelika, Christine, Dieter, Doris, Ernst, Eva, Franz, Heike, Hildegard, Huberta, Leon, Margarete, Monalisa, Regine, Renate, Sabrina, Sylvia, Tobias, Traudel, Ulrich und Ute

Bei Redaktionsschluss waren noch verschiedene Weihnachtsleckereien vorrätig und auch bei der Suche nach einem Last-Minute-Geschenk werden Sie sicherlich bei uns fündig, etwa mit der neuen Schoko-Birnoh-Geschenkbox. Nur schade, dass Socken als Weihnachtsgeschenk in Verruf geraten sind, denn Socken gibt’s jetzt auch im Weltladen.
Wir haben an Heiligabend von 9.00 bis 12.30 Uhr geöffnet. Anschließend verabschieden wir uns bis Dreikönig in die Weihnachtsferien.

Wow, am vergangenen Freitag haben Sie uns beim Glühweintreff ja ganz schön gefordert. Mit einem Verbrauch von 56 Flaschen Rotwein lief unsere Glühweinküche auf Hochdruck, für die vorübergehende Wartezeit am Wurstgrill bitten wir um Entschuldigung. Wir bedanken uns bei den kleinen und großen Musikern, allen Helferinnen und Helfern und den zahlreichen Gästen für den gelungenen Abend, wir waren geschafft aber sehr glücklich über Ihren Zuspruch!

Beim Glühweintreff konnten Sie auch den Schoko-Birnoh probieren. Das Heißgetränk haben wir gemeinsam mit der Stahringer Streuobstmosterei entwickelt. Die globale Kooperation von Trinkschokolade mit der Birnen-Spirituose Birnoh trägt nicht nur zum Erhalt der Streuobstwiesen mit hochstämmigen Birnensorten in der Region bei, sondern fördert auch den Fairen Handel mit Kleinbauern aus der Dominikanischen Republik und Paraguay. Ganz neu ist jetzt auch ein Set mit Birnoh, Trinkschokolade, Keksen und Rezeptkarte in einer schönen, fair gehandelten Geschenkbox erhältlich. Eine tolle Geschenkidee für Freunde edler und nachhaltiger Genüsse ganz nach dem Motto „Fairtrade trifft Streuobstwiese“.

Im Advent haben wir zusätzlich freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet und fairwöhnen Sie mit einem kleinen Frühstückssnack.

Ihnen hat unser Glühwein sowieso noch nie geschmeckt? Dann sind Sie aber ein Ausnahmefall. Beim Glühweintreff am 6. Dezember bieten wir erstmals auch heißen Schoko-Birnoh an, eine aromatische Trinkschokolade mit einem kräftigen Schuss Birnen-Aperitif. Mehr zu unserem neuen Projekt „Fair Trade trifft Streuobstwiese" erfahren Sie nächste Woche. Der Glühweintreff beginnt um 17 Uhr, es gibt ein musikalisches Programm, Grillwürste und heiße Suppe und unsere kleinen Gäste dürfen sich auf den Nikolaus freuen. Im Weltladen ist verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr.

„Die Orangen sind noch grün, weil es zu warm war.“ Ja, doch: Orangen brauchen ein paar kühlere Nächte vor der Ernte, damit die Früchte das Reifehormon Ethen ausschütten, das die Schale orange färbt. In Griechenland war es allerdings zu warm, so dass die ersten Navel-Orangen eine leicht grünliche Schale haben. Der Reifegrad hat aber nichts mit der Farbe zu tun, sondern hängt von Fruchtsäure und Zucker im Fruchtfleisch ab. Wieder was gelernt. Bis Weihnachten werden wir wöchentlich mit Bio-Orangen beliefert.

Im Advent haben wir zusätzlich freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet und fairwöhnen Sie mit einem kleinen Frühstückssnack.

Am Freitag 6. Dezember laden wir Sie zum Glühweintreff ein. Ab 17 Uhr erwartet Sie im Pfarrgarten ein buntes Programm mit einem Auftritt der Zweitklässler, dem Posaunenchor und der Musikverein-Combo. Wir bewirten mit Glühwein, Grillwürsten und Suppe, unsere kleinen Gäste dürfen sich zudem auf den Nikolaus freuen. Den Glühwein bereiten wir frisch mit Rotwein aus Chile sowie Gewürzen aus fairem Handel zu. Im Weltladen ist verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr. Dabei können Sie auch die leckeren Weihnachtsschokoladen aus dem Hause Zotter entdecken, es gibt wieder viele leckere Sorten von „Weihnachtsknistern“ über „Glühwein“ bis zu „Jingle Bells Rock“.

Bis Weihnachten haben wir nun zusätzlich freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet und fairwöhnen Sie mit einer Tasse Kaffee oder Tee und einem kleinen Frühstückssnack.

Letzte Chance: noch bis Samstag 30. November können Sie im Weltladen die Nikolaus-Fairsendung beauftragen und einen Schoko-Nikolaus innerhalb der Bodanrückgemeinden überbringen lassen.