Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos HIER als wöchentlichen Newsletter.

 

Sind Sie gut ins neue Jahr gestartet? Der Weltladen ist wieder geöffnet, bitte beachten Sie jedoch, dass wir vorübergehend montags geschlossen haben, um den Weltladenbetrieb mit verminderter Teamstärke bewältigen zu können. Außerdem begrenzen wir den Aufenthalt im Weltladen auf eine Kundin bzw. einen Kunden.

Die Reihe unserer Wellness-Tees hat zum Jahreswechsel Zuwachs bekommen, neu ist die Sorte „Lively“. Dahinter verbirgt sich eine erfrischende Früchteteemischung mit Hibiskus und Kräutern, von denen wir nie zuvor gehört hatten. Oder kennen Sie Tulsi, Bukko und Baobab? Baobab ist der afrikanische Affenbrotbaum, dessen süßsäuerliche Frucht sich mit den zartgrünen Blättern des Bukkostrauchs zu einem außergewöhnlichen Teegenuss ergänzen. Mit ihren feinen Zitrusnoten belebt die indische Basilikumart Tulsi die Sinne. Der Tee ist 100 % bio und ohne Aromazusätze. Der Hibiskus stammt von der Kooperative UPROMABIO. Für die Kleinbauern aus Burkina Faso ist der Hibiskus neben Mangos ein weiteres Produkt, das sie über den Fairen Handel vermarkten können.

Nun geht ein Jahr zu Ende, das so ganz anders verlaufen ist. Auf Vieles mussten wir verzichten, dafür haben wir Neues ausprobiert. Wir sind sehr dankbar, dass Sie uns und dem Fairen Handel die Treue gehalten haben. Gerade in diesen schwierigen Zeiten sind unsere Handelspartner im Süden auf ein sicheres Einkommen angewiesen. Das Weltladen-Team wünscht frohe Weihnachtstage und alles Gute und Gesundheit für das neue Jahr!

Andrea, Angelika, Christine, Dieter, Doris, Ernst, Eva, Franz, Heike, Hildegard, Huberta, Leon, Margarete, Monalisa, Regine, Renate, Sabrina, Sylvia, Tobias, Traudel und Ulrich

Eigentlich widerstrebt es uns, um Spenden zu bitten, da wir den Fairen Handel als Partnerschaft auf Augenhöhe sehen, zu der Almosen nicht passen. Durch die Corona-Pandemie sind jedoch viele Handelspartner in existenzielle Notlagen geraten, es fehlen selbst Lebensmittel und Hygieneartikel. Wir bedanken uns für Ihren Beitrag, das Spendenkonto finden Sie unter www.fairwertsteuer.de oder auf einer Infokarte im Weltladen.

Aus aktuellem Anlass:
Wir gehen davon aus, dass unser Weltladen als Einzelhandel für Lebensmittel geöffnet bleiben kann.
Die Abendöffnungszeiten am Donnerstag und Freitag entfallen.
Wir begrenzen den Aufenthalt im Weltladen auf 1 Kundin/Kunde (bzw. maximal 2 Personen aus demselben Haushalt).
Wir haben an Heiligabend voraussichtlich von 9.00 bis 12.30 Uhr geöffnet, anschließend ist der Weltladen bis mindestens Dreikönig geschlossen.
Bitte informieren Sie sich auf unserer Internetseite über unsere jeweiligen Öffnungszeiten.

Über die positive Resonanz bei unserem virtuellen Glühweintreff haben wir uns sehr gefreut. Es war für uns eine gelungene Premiere, auch wenn wir hoffen, dass das gleichzeitig der letzte Glühweintreff im Internet war und wir Sie nächstes Jahr wieder im Pfarrgarten begrüßen dürfen. Sie haben den Glühweintreff versäumt? Einige Beiträge können Sie unter www.weltladen-dettingen.de nachträglich anschauen - vielleicht ergattern Sie dazu im Weltladen auch noch ein Glühwein-Set.

Die neue Ausgabe der Südzeit liegt gratis für Sie bereit. Wenn Sie das Magazin aufmerksam lesen, werden Sie darin einen Hinweis auf unser Heißgetränk Schoko-Birnoh entdecken. Als Geschenkidee finden Sie im Weltladen die attraktive Box mit der Birnen-Spirituose Birnoh, Trinkschokolade, Keksen und Rezeptkarte. Der Birnoh stammt vom Bodensee, der Kakao von São Tomé.

Noch bis Weihnachten können Sie unser Adventsfenster entdecken. Und wenn Sie das sorgfältig tun, wartet eine süße Überraschung auf Sie.

Bis Weihnachten haben wir donnerstags und freitags verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr.

Am Freitag 4. Dezember laden wir um 17 Uhr zum ersten Online-Glühweintreff ein. Das Programm und die Zugangsdaten finden Sie unter www.weltladen-dettingen.de. Doch was wäre ein Glühweintreff ohne Glühwein? Dieses Jahr müssen Sie ihn zwar selbst zubereiten, aber wir helfen Ihnen gerne dabei. Sie brauchen einen Kochtopf, einen Messbecher und etwas Zitronensaft, außerdem unser Glühwein-Set aus dem Weltladen. Unser Team hatte viel Freude bei der Vorbereitung des Glühweintreffs, wir haben ein vielfältiges Programm für Groß und Klein zusammengestellt. Während wir in anderen Jahren teils mit Sorge den Wetterbericht verfolgt haben, gilt unser Augenmerk diesmal der Technik. Wir sind gespannt auf Ihre Resonanz und freuen uns sehr, wenn Sie sich einwählen und wir virtuell gemeinsam mit dem frischen Glühwein anstoßen können.

Unser Weltladen beteiligt sich an der Aktion der Adventsfenster in Dettingen, unser Adventsfenster ist ab dem Nikolaustag am Sonntag 6. Dezember geöffnet. Natürlich können Sie auch gerne unser Schaufenster bestaunen, das Adventsfenster finden Sie jedoch neben der Eingangstür des Weltladens.

Bis Weihnachten haben wir donnerstags und freitags verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr.

Am Freitag 4. Dezember findet unser Glühweintreff statt – ja, Sie haben richtig gelesen! Warum sollten wir diese schöne Tradition ausfallen lassen? Der Glühweintreff findet dieses Jahr allerdings nicht im Pfarrgarten statt, sondern im Internet. Kaufen Sie jetzt im Weltladen ein Glühweinset mit Rotwein, Orangensaft und Glühweingewürz und wählen Sie sich am 4. Dezember um 17 Uhr mit Smartphone, Tablet oder Computer ein. Sie erwartet ein buntes Programm mit unterhaltsamen und besinnlichen Beiträgen sowie Grußworten von Ortsvorsteher Roger Tscheulin und Pfarrer Armin Nagel. Wir basteln Weihnachtssterne, kochen gemeinsam Glühwein und stoßen virtuell an, außerdem gibt es ein Gewinnspiel. Für Kinder hat der Nikolaus echte Schokolade im Gabensack. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich, die Zugangsdaten finden Sie unter www.weltladen-dettingen.de.

Noch bis zum 2. Dezember können Sie über den Weltladen einen Schoko-Nikolaus verschicken lassen nach Dettingen, Wallhausen, Dingelsdorf und Litzelstetten. Selbstverständlich können Sie auch selbst einen Schoko-Nikolaus verschenken, Sie finden bei uns den „echten“ Nikolaus mit Mitra und Bischofsstab in feiner Bio-Vollmilchschokolade.

Im Dezember haben wir donnerstags und freitags bis 20 Uhr geöffnet.

Manche Unternehmen hüten ihre Umsatzzahlen als Geschäftsgeheimnis. Wir nicht, denn sonst könnten wir Ihnen gar nichts von der aktion #fairwertsteuer berichten. Bei der Aktion geht es darum, mit den durch die Mehrwertsteuer-Absenkung eingesparten Beträgen die von der Corona-Krise besonders betroffene Handelspartner zu unterstützen. Im dritten Quartal ist so ein Betrag von 418 Euro zusammengekommen. Wenn Sie arg neugierig sind und das Prozentrechnen beherrschen, können Sie nun unseren Umsatz errechnen. Mittlerweile hat sich gezeigt, dass allein für Nothilfemaßnahmen zur Versorgung der Partner mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln deutlich mehr Mittel gebraucht werden, als die teilnehmenden Weltläden durch die aktion #fairwertsteuer aufbringen können. Unser Team hat deshalb beschlossen, den Betrag aus der Mehrwertsteuersenkung zu verdoppeln. So haben wir 836 Euro in den Spendenfonds eingezahlt. Und das werden wir auch im vierten Quartal tun – Ihr Einkauf im Weltladen wird damit noch wertvoller!

Neu im Weltladen finden Sie Ingwer-Sirup. Der Sirup in Demeter-Qualität wird hergestellt aus Ingwerextrakt, Zitronensaft und Rohrohrzucker. Vom fairen Zuckerrohr-Anbau profitieren gut 1.200 Kleinbauernfamilien in Paraguay.

Eigentlich könnten wir Ihnen nun von unseren Weihnachtsleckereien vorschwärmen, von Spekulatius über Lebkuchenkonfekt bis zu Panettone und den Weihnachtsschokoladen von Zotter. Aber dann haben wir uns überlegt, dass Ihnen bei dem grauen Novemberwetter frische Vitamine auch guttun würden. Wir werden wöchentlich mit Bio-Bananen aus Ecuador beliefert. Sie kommen vom Kleinbauernverband Urocal; etwa 120 Familien bauen auf kleinen Flächen Kakao und Bananen an. Die Bauern arbeiten nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus mit Mulchen und Mischkultur, organischer Düngung und mechanischer Unkrautbekämpfung. Es gibt keinen Gifteinsatz und keine Monokultur, die Böden bleiben fruchtbar und die Menschen gesund. Die Bauernfamilien erzielen durch den Fairen Handel ein existenzsicherndes Einkommen, der Mehrpreis fließt in Gemeinschaftsaufgaben im sozialen und gesundheitlichen Bereich. Der gute Wille zählt: wenn Sie in den Weltladen kommen, um Bananen zu kaufen und dann halt doch bei den Weihnachtsartikeln hängen bleiben, ist das auch ok.

Die neue Ausgabe unseres Kundenmagazins Weltladen – Fair einkaufen liegt gratis für Sie bereit. Diesmal geht es um nachhaltigen Kakoanbau in Peru, Zeit für anderes Wirtschaften und die Bemühungen um ein Lieferkettengesetz.