Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos HIER als wöchentlichen Newsletter.

 

Egal ob für die nächste Torte oder die anstehende Weihnachtsbäckerei: im Weltladen finden Sie nun Kuvertüre zum Backen, Verzieren und Fantasieren. Von weißer Schokolade mit Bergmilch aus Tirol über eine nobelbittere 70%-Variante bis hin zur Kakao-Pur-Kuvertüre, die nur aus reiner Kakaomasse besteht und so auf einen 100%-Kakao-anteil kommt. Lateinamerikanischer Kakao wird dabei direkt von der Bohne in der Bean-to-Bar-Manufaktur von Josef Zotter geröstet, gemahlen, gewalzt und conchiert. Die österreichische Schokoladenmanufaktur verwendet nur bio und fair gehandelte Rohstoffe, sie kauft den Kakao direkt bei den Kakaobauern ein und zahlt ein Vielfaches vom Weltmarktpreis. Bei der Verarbeitung müssen Sie darauf achten, dass die Temperatur 45 Grad nicht übersteigt und die Masse nicht mit Wasser in Berührung kommt. Schon bei ein paar Tropfen Wasser verklumpt Kuvertüre nämlich.

Und bis zum nächsten Mal können Sie rätseln, welches Produkt im Weltladen wir zum Schnäppchenpreis von 1.690 € pro Kilo anbieten. Ein Tipp noch: es handelt sich um ein legales Lebensmittel.

„Oh, der ist aber gut“ – dieses und ähnliches Lob konnten wir mit dem Kaffee Aprolma bei der fairen Frühstückspause im Landratsamt ernten. Vielleicht mögen Sie sich fragen, warum wir das jetzt vier Wochen später wieder aufwärmen. Nun, der Kaffee war anschließend ausverkauft und seither klaffte eine Lücke in unserem Kaffeeregal. Doch nun die gute Nachricht: eine neue Kaffeelieferung aus Honduras ist eingetroffen! Der Bio-Kaffee wird dort auch geröstet und verpackt, das sorgt für mehr Wertschöpfung vor Ort. Der Partner Aprolma ist eine reine Frauenkooperative – das ist selten auf dem internationalen Kaffeemarkt. Die Mitglieder gründeten den ersten Frauenverband in Honduras, um sich für ihre Rechte einzusetzen. Die Geschichte der Frauen in der Kooperative ist häufig von Problemen wie häuslicher Gewalt geprägt. Mit Anbau und Weiterverarbeitung ihres hochwertigen Kaffees erkämpfen sie sich mehr Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Nicht geschimpft ist genug gelobt – bestimmt kennen Sie dieses süddeutsche Motto. Umso stolzer sind wir über das Lob für den Aprolma Kaffee. Und wir sind zuversichtlich, dass auch Sie nicht über den harmonischen Kaffee schimpfen werden.

Woran denken Sie beim Begriff Trüffel? An den teuren Pilz oder an Schokoladenpralinen? Egal, denn in unserem Sortiment können Sie nun eine ganz neue Trüffel-Variation entdecken. Frisch aus Ägypten haben wir Dattel-Trüffel bekommen. Es handelt sich dabei um kleine Dattelkugeln, die komplett in Ägypten produziert werden, so dass die Wertschöpfung im Herkunftsland bleibt. Die Bio-Confiserie gibt es in drei Sorten mit Sesam, mit Hibiskus und mit Zimt, sie passt gut zu einem Glas Rotwein oder einem guten Kaffee. Produziert werden die Dattel-Trüffel von dem Bio-Pionier SEKEM, der vielen Produzentengruppen ein Dach bietet. Dabei verfolgt das Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz, der den Produzenten einen Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildungsangeboten ermöglicht. SEKEM setzt auf langjährige Handelspartnerschaften und gewährt eine Vorfinanzierung für seinen Lieferanten, angemessene Löhne sowie viele Sozialleistungen. Der Begriff Trüffel für Pralinen rührt übrigens von der äußeren Ähnlichkeit der Form zu den raren Trüffelpilzen her. Bei der Abstimmung im Weltladenteam, welche der drei Sorten denn nun die beste ist, gingen jeweils andere Hände nach oben. Tja, da müssen Sie halt selbst alle durchprobieren.

In den letzten Wochen konnten Sie viel über unsere Aktivitäten rund um die Faire Woche lesen – heute nun können wir Ihnen endlich wieder ein neues Produkt vorstellen. Wenn wir Ihnen jetzt was von „Sonne speichern“ erzählen, denken Sie bestimmt gleich an unsere Sonnengläser. Aber nein, diesmal geht es um Kulinarik. Nämlich um getrocknete Tomaten aus dem Libanon. Als die ersten Tomaten nach Europa kamen, war der Anbau schwierig und eine unsichere Sache, daher übrigens auch die Redensart von der treulosen Tomate. Im Libanon hingegen gedeihen die Tomaten bei viel Licht und Wärme. Der Handelspartner Fair Trade Lebanon hat es sich zur Aufgabe gemacht, regionale libanesische Spezialitäten ausfindig zu machen und deren Anbau, Qualität und Vermarktung zu fördern. Die Organisation arbeitet mit Kleinbauern-Kooperativen und Familienunternehmen zusammen und bietet Beratung und Unterstützung. Die Tomaten werden schonend in der Sonne getrocknet und behalten so ihr fruchtiges Aroma, sie können pur als Snack oder als Zutat für aromatische Gerichte genossen werden.

Die neue Ausgabe des Eine-Welt-Journals Südzeit liegt gratis für Sie im Weltladen bereit, diesmal dreht sich alles um das Schwerpunktthema Geld.

Die Faire Woche 2019 neigt sich dem Ende zu und wir können auf erfolgreiche Aktionen zurückblicken. Zum Abschluss haben wir noch etwas für Sie. So lange der Vorrat reicht, erhalten Sie im Weltladen gratis ein Rezeptheft mit vielen leckeren Ideen von der Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe über Chili con Quinoa und eine indische Reis-Gemüse-Pfanne bis hin zu Pflaumenauflauf. Viele der benötigen Zutaten finden Sie in unserem Sortiment. Und Sie wissen ja, dass Sie sich an unserem Kräuter-Hochbeet vor dem Weltladen gratis bedienen dürfen. Übrigens: die längste Kaffeetafel der Welt ist in der Fairen Woche über 38 Kilometer lang geworden, hiervor konnten wir mit unseren Aktionen am Verenafest und im Landratsamt etwa 200 Meter beitragen. Hierfür vielen Dank!

Sie können mit der Überschrift nichts anfangen? Dann haben Sie den Trend für schnelles und gesundes Eis auf Basis gefrorener Bananen verpasst! Ein weiterer Grund, im Weltladen ein Rezeptheft zu holen, darin finden Sie auch ein Rezept für eine einfache Nicecream mit Banafair-Bananen.

Noch bis zum 27. September ist die Faire Woche, sie greift in diesem Jahr das Thema Geschlechtergerechtigkeit auf. Das ist nicht nur bei unseren Handelspartnern im Süden wichtig, sondern auch in Deutschland. Je nach Berechnung verdienen Frauen hierzulande zwischen 8 und 22 Prozent weniger als Männer. Als besondere Aktion zur Fairen Woche gibt es deshalb am Donnerstag 26. September für alle Kundinnen einen Rabatt von 15 Prozent auf alle Einkäufe! Liebe Damen, vielleicht liebäugeln Sie ja schon länger mit einem schönen Stück aus dem Weltladen – das ist die Chance um zuzugreifen. Liebe Herren, Ihre Sparsamkeit ehrt Sie, aber es entspricht nicht unbedingt unserem Anliegen der Geschlechtergerechtigkeit, wenn Sie an dem Tag Ihre Frau zum Einkaufen schicken. Wenn Sie schon Ihre Wein- oder Lebensmittelvorräte zum Sonderpreis auffüllen möchten, kommen Sie wenigstens zum Tragen mit.

Unser Team hat eine Beteiligung am Klimastreik diskutiert, da wir dieses ungemein wichtige Anliegen unterstützen möchten. Andererseits ist auch Ihr Einkauf im Weltladen ein Betrag zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz – da wollen wir Sie nicht vor verschlossener Tür stehen lassen. Besonders freuen wir uns, wenn Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu uns kommen.

Vom 13. bis zum 27. September findet die Faire Woche statt, unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“ macht sie dieses Jahr besonders darauf aufmerksam, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, vor welchen Herausforderungen sie oftmals stehen und welche Ansätze der Faire Handel verfolgt, um das Menschenrecht der Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. Als besondere Aktion zur Fairen Woche gibt es dieses Jahr die „längste Kaffeetafel der Welt“, und zwar interaktiv, d.h. jeder kann sich beteiligen, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Anschließend werden die Teilnehmer in Meter umgerechnet und so die Länge der Kaffeetafel ermittelt. Wenn Sie am Verenafest eine Tasse Konstanzer Mischung trinken, nehmen Sie automatisch mit einem Meter an der „längsten Kaffeetafel der Welt“ teil.
Und am Freitag lädt das Landratsamt in Kooperation mit unserem Weltladen zu einer Fairen Frühstückspause ein. Zwischen 9.00 und 11.30 Uhr werden in der Bodenseehalle des Landratsamts am Benediktinerplatz internationale Brotvariationen angeboten, die von Menschen aus dem Landkreis gebacken wurden. Dazu können Brotaufstriche und Kaffee aus Fairem Handel genossen werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!