Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos HIER als wöchentlichen Newsletter.

 

Gibt es vom Weltladen jetzt auch das komische Internetzeug  mit #hashtag? Keine Sorge, auch wenn Sie mit dem Doppelkreuz nicht viel anfangen können, ist die Botschaft doch klar. Es geht um einen Mehrwert, und zwar von zwei Kaffeesorten, die wir neu im Sortiment haben. Die Kaffees werden nämlich im Ursprungsland geröstet und verpackt, das sorgt für mehr Wertschöpfung vor Ort. Der vollmundige Bio Café Fedecocagua hat kräftige Röstaromen und eine feine Schokoladennote, er stammt von den Maya aus Guatemala. Und der Bio Café Aprolma kommt aus Honduras. Er hat einen mittleren Röstgrad mit ausgewogenem, weichem Geschmack und leichter Süße. Aprolma ist eine reine Frauenkooperative – das ist selten auf dem internationalen Kaffeemarkt. Die Mitglieder gründeten den ersten Frauenverband in Honduras, um sich für ihre Rechte einzusetzen. Die Geschichte der Frauen ist häufig von Problemen wie häuslicher Gewalt geprägt. Mit Anbau, Rösten und Verpacken ihres hochwertigen Kaffees erkämpfen sie sich mehr Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Ein echter Mehrwert also – auch für Sie?

Was sich wohl unter der Überschrift verbirgt - ein verspäteter Text zu den Gaben der heiligen drei Könige oder Werbung für Goldschmuck? Ganz kalt. Es geht um die Sammlung ausgedienter Handys. 175 gebrauchte Handys haben Sie bisher in die Sammelbox im Weltladen eingeworfen. Durch umweltgerechtes Recycling wurden daraus 1575 Gramm Kupfer, 26 Gramm Silber, 4,375 Gramm Gold sowie andere Wertstoffe zurückgewonnen. Sie haben zu Weihnachten ein neues Handy oder Smartphone bekommen und wissen nun nicht, was Sie mit dem alten Gerät machen sollen? Die Sammelbox steht weiterhin im Weltladen bereit. Funktionsfähige Handys werden aufbereitet, gerne dürfen Sie deshalb auch Akku, Ladegerät und Zubehör wie Kopfhörer einwerfen. Die übrigen Handys werden recycelt und dieEdelmetalle zurückgewonnen. Die Erlöse aus Wiederverkauf und Recycling werden für Spendenprojekte im Ost-Kongo, in Uganda oder Äthiopien verwendet. Man schätzt übrigens, dass bundesweit 2 Tonnen Gold in ungenutzten Handys lagern, hierfür mussten 500.000 Tonnen Golderz abgebaut werden.

Wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und wünschen Ihnen für 2019 alles Gute. Gab es auf Ihrer Silvesterparty auch Chips aus dem Weltladen? Sehr gut. Dann kennen Sie ja die Chips aus roten und blauen Kartoffeln schon, die im Hochland Perus angebaut werden. Aber immer nur zwei Sorten ist auch öde, deshalb finden Sie nun weitere Chips im Weltladen; und die haben nicht nur andere Geschmacksrichtungen, sondern werden aus ganz anderen Knollen gemacht. Die Manjokchips kommen aus Tangerang in Indonesien vom Handelspartner PMA. Das Ziel von PMA ist die Entwicklung von Kleinbauerngemeinschaften, hierfür werden Workshops zu Qualität und Zertifizierung angeboten. Das Bewusstsein der Bauern für das große Potenzial der Lebensmittel aus Indonesien wird so gestärkt, sie werden bei der Umstellung auf biologischen Anbau und Fairen Handel unterstützt. Dadurch wird nicht nur das Wohl der Bauern und der Umwelt verbessert, sondern auch die Qualität der Ernten und der Verarbeitung. Die Manjokchips gibt’s in den Geschmacksrichtungen Paprika und Sourcream. Bis zum nächsten Silvester haben Sie ja noch etwas Zeit, um Ihre Lieblingssorte herauszufinden.

Üblicherweise hält man zum Jahresende inne und wirft einen Blick zurück. Aber das haben wir ja anlässlich unseres 25-jährigen Weltladenjubiläums schon ausführlich getan, und so möchten wir einfach nur Danke sagen, Danke für Ihre Unterstützung und Ihren Einkauf im Weltladen. Sie füllen so die Idee des Fairen Handels mit Leben und tragen ganz direkt zur Verbesserung der Lebensbedingungen unserer Handelspartner im Süden bei. Das ist toll und wir sind froh, solche Kundinnen und Kunden zu haben.
Das Weltladen-Team wünscht Ihnen frohe Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr.

Andrea, Angelika, Christine, Dieter, Doris, Ernst, Eva, Franz, Heike, Hildegard, Huberta, Monalisa, Regina, Regine, Renate, Sabrina, Sylvia, Tobias, Traudel und Ulrich

Wir haben an Heiligabend von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet. Anschließend verabschieden wir uns in die Weihnachtferien, nach Dreikönig sind wir dann wieder für Sie da.

Puh – das ist ja gerade nochmal gutgegangen, dass der große Regen erst zum Ende des Glühweintreffs am letzten Freitag kam. Wir haben uns über die positive Resonanz sehr gefreut und bedanken uns bei allen Künstlern, Gästen, Helferinnen und Helfern. Und Sie waren wieder gut, 48 leere Rotweinflaschen haben wir am Ende gezählt – denn bei uns kommt der Glühwein nicht aus dem Kanister, sondern wird frisch zubereitet. Unsere Rezepte von Glühwein und Punsch finden Sie unter www.weltladen-dettingen.de, und wo es die notwendigen Zutaten zu kaufen gibt, wissen Sie ja. Als Erlös können wir 460 € spenden. Vielen Dank.

Beim Redaktionsschluss für diesen Text waren noch verschiedene Weihnachtsartikel vorrätig, etwa Panettoncini, weihnachtliche Zotter-Schokoladen und die leckeren Weihnachts-Tartufi mit Zimt und einem Hauch Ingwer.

Bis Weihnachten haben wir zusätzlich auch Freitagvormittags von 10.00 bis 12.30 Uhr geöffnet. Neben frischen Bio-Orangen erwarten wir aktuell auch Bio-Clementinen aus Kalabrien.

Eigentlich wollten Sie ja schon längst wieder in den Weltladen kommen, aber unsere Öffnungszeiten sind so ungünstig? Diese Ausrede können Sie nun vergessen, denn im Dezember haben wir zusätzlich an den Freitagen von 10 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet und beim Glühweintreff am 7. Dezember ist verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr. An dem Tag erwartet Sie ab 17 Uhr ein musikalisches Programm, Grillwürste und heiße Suppe und unsere kleinen Gäste dürfen sich auf den Nikolaus freuen.

Bis Weihnachten erwarten wir wöchentlich frische Bio-Orangen (Navel) aus Griechenland. Sie stammen von der Erzeugervereinigung Bio-Net West Hellas. Ein Aufschlag fließt in die Finanzierung einer Lernwerkstatt für behinderte Kinder und Jugendliche. Und weil man in der kühlen Jahreszeit nicht genug frische Vitamine bekommen kann, haben wir auch die Liefermenge für Bananen aufgestockt. Die Bananen kommen vom Kleinbauernverband Urocal aus Ecuador. Die Bauernfamilien arbeiten nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus; der Faire Handel garantiert stabile Preise und langfristige Handelsbeziehungen und somit ein existenzsicherndes Einkommen.

Der Rotwein aus Chile wurde schon angeliefert und auch die Gewürze für den Glühwein liegen parat: Am Freitag 7. Dezember laden wir Sie zum Glühweintreff ein. Ab 17 Uhr erwartet Sie im Pfarrgarten ein buntes Programm mit dem Schulchor, dem Posaunenchor und der Musikverein-Combo. Wir bewirten mit Glühwein, Grillwürsten und Suppe, unsere kleinen Gäste dürfen sich zudem auf den Nikolaus freuen. Im Weltladen ist verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr. Der Erlös ist für Projekte in Kamerun und Tansania bestimmt.

Sie können aus Vorfreude auf die Weihnachtstage schon jetzt nicht mehr schlafen? Vielleicht trinken Sie ja auch nur zu viel Kaffee. Wir haben neu entkoffeinierte Kaffeepads im Sortiment. Der Kaffee stammt von Kleinbauern der Kooperative Las Lajas aus El Salvador. Die Pads kreieren einen lebhaften Kaffee mit feiner Crema und Noten von Kakao und Honig. Wer keine Kaffeepad- oder Siebträgermaschine hat, kann die Pads auch wie Teebeutel in der vorgewärmten Tasse aufgießen.

Noch bis Samstag 1. Dezember können Sie über unser Team einen Schoko-Nikolaus fairsenden lassen, mehr Infos dazu im Weltladen.