Aktivitäten im und außerhalb des Weltladens

Oberbürgermeister im Weltladen-Einsatz
Oberbürgermeister im Weltladen-Einsatz

Neben den täglichen Ladenöffnungszeiten sind wir auch außerhalb unseres Weltladens und mit Aktionen für den Fairen Handel aktiv. Hier finden Sie Fotos und Berichte unserer Aktivitäten, weitere Berichte gibt es auch in der Rubrik Presseartikel.

  

Zum Abschluss der Fairen Woche und als Feier zum 10-jährigen Bestehen unseres Weltladens haben wir am 28.09.2003 zu einer fairen Kaffeetafel nach dem Sonntagsgottesdienst auf den Kirchplatz in Dettingen eingeladen. Die Kaffeetafel war Teil des Versuchs der baden-württembergischen Weltläden, in der Fairen Woche eine insgesamt einen Kilometer lange Kaffeetafel zu organisieren.

Zur Fairen Woche waren wir am 26. September 2003 mit unserem "Fairkaufswagen" auf dem Konstanzer Wochenmarkt vertreten. "Pack den Fairen Warenkorb" lautet das Motto - und dabei bekamen wir prominente Unterstützung durch Oberbürgermeister Horst Frank, der sich als talentierter Verkäufer bewährt hat.

Im Rahmen ihrer Firmvorbereitung haben sich die Firmlinge im Dekanat Konstanz am 19. und 20. September 2003 an einem sozialen Projekt beteiligt. Dank der Unterstützung durch die Zimmerei Bruno Hornstein konnten wir mit einer Gruppe von Firmlingen einen "Fairkaufswagen" gestalten.

Zum Pfarrfest unserer Gemeinde St. Verena im September 2003 bot unser Weltladen anlässlich des 10-jährigen Weltladen-Jubiläums eine Hüpfburg auf - sehr zur Freude unserer "Kunden von Morgen".

In Zusammenarbeit mit Familie De Fanti vom Eiscafé Dolomiti gab es an dem Tag Mango-Eis mit Zutaten aus fairem Handel. An unserem Stand direkt neben dem Eiscafé gab's dann die Hintergrundinfos zum Mangoanbau und zum fairen Handel, außerdem natürlich Mangos in verschiedenen Formen (getrocknet, als Sirup, Brotaufstrich oder Fruchtgummi) zum Probieren und Kaufen. Ferner Kaffeepflanzen zum selbst Eintopfen und unser Kaffee-Wiege-Spiel, bei dem wir alle Besucher mit je 200g Kaffee unserer Konstanzer Mischung beschenkt haben - wenn sie denn die 200g Kaffee auf 5g genau abfüllen konnten.