header img2header img3header img4

Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos als wöchentlichen Newsletter durch Eingabe Ihrer Mailadresse in das Formular rechts.

 

Gutes Zeugnis

Wir gönnen uns eine kleine Pause, der Weltladen ist ab Pfingstmontag zwei Wochen geschlossen, ab Montag 30. Mai sind wir wieder für Sie da.

Schon seit vielen Jahren engagieren sich Schüler und Lehrer der Zeppelin-Gewerbeschule in Konstanz für den Fairen Handel. Bereits im Jahr 2010 haben die Schüler einen Verkaufswagen gebaut und haben seither regelmäßig fair gehandelte Produkte angeboten, die sie über unseren Weltladen beziehen. Wir freuen uns sehr, dass dieses Engagement nun mit dem Titel „Fairtrade-School“ belohnt wurde. Während einer Feierstunde mit Vertretern aus Politik und Verwaltung konnte die Schule die Anerkennungsurkunde der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg entgegen nehmen. Die Zeppelin-Gewerbeschule ist nun eine von 37 Fairtrade-Schulen in Baden-Württemberg und eine von 229 Fairtrade-Schulen in Deutschland. Wir gratulieren dem Team der Schule zu dieser Auszeichnung! Gerne unterstützen wir auch weitere Schulen mit verschiedenen Angeboten zum Fairen Handel.

Haftbedingungen

Am 14. Mai ist der bundesweite Weltladentag, er steht unter dem Motto „Unternehmen haftbar machen – Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich schützen!“ Im internationalen Handel werden täglich Menschen- und Arbeitsrechte verletzt, auch deutsche Unternehmen sind direkt oder indirekt beteiligt oder profitieren davon. Bislang ist es nahezu unmöglich, Unternehmen für Menschenrechtsverstöße im Ausland zur Verantwortung zu ziehen. Das wollen wir Weltläden ändern. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Bundesregierung auffordern, die Einhaltung von Menschen- und Arbeitsrechte in den Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte aufzunehmen, der in Kürze im Bundeskabinett beraten wird. Beteiligen Sie sich an unserer Aktion und unterzeichnen Sie einen Brief an Kanzlerin Merkel. Und wenn Sie dafür nicht extra in den Weltladen kommen möchten, machen Sie einfach online mit unter www.forum-fairer-handel.de/kampagne.

Bitte vormerken: wir haben ab Pfingstmontag für zwei Wochen bis 28.05.2016 geschlossen.

PS: Die frischen Mangos aus Burkina Faso sind eingetroffen!

Mörtel mit Stampfe

Wir haben verschiedene Arten von gebrauchsfertigem Mörtel in unserem Sortiment, aus Palewa Stein und mit Stampfe. „Bitte was?“ wird sich jetzt auch unser Team bei diesen Zeilen denken. Auf der Fairhandelsmesse in Stuttgart haben wir bei einem niederländischen Fairhandelsunternehmen eingekauft, welches sehr schöne Kunsthandwerksartikel anbietet wie Vasen, Kerzenhalter, Taschen und Kissenbezüge - nur mit den deutschen Übersetzungen hapert es noch und wir waren überrascht, was wir denn laut Lieferschein eingekauft haben. Fairen Mörtel können wir nicht anbieten, gerne zeigen wir Ihnen aber die neuen Mörser und Stößel aus Speckstein.

Wir erwarten am Wochenende eine Lieferung frischer Mangos aus Burkina Faso. Organisiert wird die Mango-Aktion vom Hilfsfonds Burkina Faso aus dem Landkreis Tuttlingen, der Erlös ist für Schulbauprojekte in Burkina-Faso bestimmt. Bei uns gibt es noch viele, viele andere Produkte zu entdecken; falls Sie sich aber nur der Mangos wegen auf den Weg in den Weltladen machen wollen, können Sie ab Samstag während unserer Öffnungszeiten unter Telefon 94 97 55 erfragen, ob die Mangos angekommen sind.

Für Kaffee-Käpsele

Haben Sie auch eine der modernen Kaffeekapsel-Maschinen? Und haben Sie auch schon einmal ausgerechnet, was Sie ein Kilo Kaffee in Kapseln kostet? Die ARD-Sendung „Haushaltscheck mit Yvonne Willicks“ hat sich kürzlich die Mühe gemacht und ist auf einen Kilopreis von bis zu 90 Euro gekommen. Dafür bekommen Sie bei uns etwa fünf Kilo fair gehandelten Bio-Kaffee! Aus Umweltschutzgründen finden Sie bei uns keine Kaffeekapseln. In der gleichen Sendung wurde unserem GEPA-Café Orgánico übrigens das beste Röstbild bescheinigt, die Bohnen seien schonender geröstet und besser sortiert als bei den Mitanbietern. Und falls Sie doch auf portionierten Kaffee setzen, können wir Ihnen mit Kaffeepads in unterschiedlichen Sorten eine umweltfreundlichere Alternative zu Kapseln anbieten.

Die neue Ausgabe unseres Kundenmagazins „Weltladen – Fair einkaufen“ liegt gratis für Sie bereit, die Themen sind diesmal fair gehandelter Wein, Flucht, Migration und die Rolle des Fairen Handels sowie vegan leben, außerdem gibt es ein Rezept für asiatische Gemüse-Tofu-Pfanne mit Kokosmilch. Greifen Sie zu!

Trinken hilft.

Aber nein, wir möchten Sie keinesfalls zum Alkoholkonsum motivieren (auch wenn wir schon überrascht waren ob der großen Nachfrage nach kubanischem Rum). „Trinken hilft“ ist das Motto einer Kampagne für Kleinbauern in Südafrika. Mit einer Spende von 1.000 € haben wir uns an der Aktion zum Landkauf beteiligt, dies entspricht einer Fläche von 10 Hektar. Damit soll ein Farmgelände gekauft werden, das zum Teil aus ursprünglicher Wildnis mit einer großen Artenvielfalt besteht, zum anderen Teil aus fruchtbarem Ackerland. Die Wildnis soll als Naturschutzgebiet erhalten werden, die Ackerflächen für den Rooibosanbau genutzt werden. So können Kleinbauern bei ihrer Existenzsicherung unterstützt und das Leben der Familien verbessert werden. Die Heiveld-Kooperative bewirtschaftet bereits heute ein Felsplateau des Suid-Bokkevelds und kann mit den zusätzlichen Flächen jungen Bauern die Möglichkeit geben, das Land traditionell zu nutzen. Rotbuschtee in verschiedenen Sorten führen wir ja schon lange im Sortiment, deshalb: nicht abwarten, Tee trinken!

Bester Bioanbieter

...und obendrein fair gehandelt: die Stiftung Warentest hat 21 Nuss-Nougatcremes untersucht und unsere Bio Cocoba Nuss Nougat mit der Bestnote „gut“ bewertet, der beste nussig-schokoladige Aufstrich mit Biosiegel komme von der GEPA. Die Tester hoben nicht nur den kräftig-aromatischen Haselnussgeschmack mit deutlicher Schokoladen- und Milchnote hervor, sondern auch das leichte Vanillearoma aus echter Vanilleschote. Zudem konnte die Creme auch bei den sozialen und ökologisches Anbaubedingungen für Kakao, Palmfett und Haselnüsse punkten. Und welchen Platz belegt der Aufstrich aus dem Weltladen auf Ihrem Frühstückstisch?

Wie Sie vielleicht wissen, können Sie sich unsere wöchentlichen Texte auch als Newsletter per E-Mail zusenden lassen. Nicht ganz so fleißig in der Frequenz ist der Weltladen-Dachverband mit einem quartalsweisen Newsletter für Weltladen-Kunden, dafür ist dessen Version aber umfangreicher und ausführlicher. Unter allen Neuanmeldungen unter www.weltladen.de bis zum 30. April wird ein faires Überraschungspaket verlost.

Bio-Pionier

Waren Sie im Urlaub schon mal in der Türkei? Dann haben Sie bestimmt Großstädte oder Badestrände besucht, die weitläufigen Regionen abseits der Touristenattraktionen gehören in der Regel jedoch nicht zum Besuchsprogramm. Das Landschaftsbild dieser ursprünglichen Türkei wird geprägt von Kleinbauernfamilien mit ihren Feldern. Das Unternehmen IŞIK Tarim hat sich auf den Export von biologisch angebauten Trockenfrüchten spezialisiert und unterstützt mittlerweile über 2.000 Kleinbauernfamilien in 90 Dorfgemeinschaften. Drei Produkte des Bio-Pioniers finden Sie nun bei uns im Weltladen, nämlich Sultaninen, getrocknete Feigen und getrocknete Pflaumen (halbiert und entsteint). Die Feigen beispielsweise stammen aus dem Gebirgsdorf Bekirler, dort werden die Felder nur mit Muskelkraft sowie mit Hilfe von Eseln und Pferden kultiviert, die Feigen werden aufwändig in der Sonne getrocknet. Durch Investitionen in Trinkwasserversorgung und Schulungen soll die Landflucht aufgehalten werden. Alle Produkte sind Naturland Fair zertifiziert – und lecker!

Newsletter

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Infos per Newsletter: