header img2header img3header img4

Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos als wöchentlichen Newsletter durch Eingabe Ihrer Mailadresse in das Formular rechts.

 

GeNussmittel

Äpfel, Nuss und Mandelkern... – ok, für Nikolaus und Knecht Ruprecht sind wir etwas spät dran, aber vielleicht bringen Sie den Advent auch mit gebrannten Nüssen in Verbindung. Mit unseren gebrannten Cashewnüssen holen wir den Weihnachtsmarkt in den Weltladen. Die knackige Nuss im Inneren wird umhüllt von einer karamell-süßen Schicht aus Rohrohr- und Kokosblütenzucker. Die Bio-Cashewnüsse aus Burkina Faso werden in Mischkulturen angebaut, von Hand geerntet, geknackt und sortiert. Der Anbau und die Verarbeitung von Bio-Cashewnüssen ist für die Kleinbauern eine wichtige und verlässliche Einnahmequelle. Die gebrannten Cashewnüsse haben unser Team bei der Verkostung überzeugt, was sagen Sie zu der süßen Leckerei?

Und auch diese Woche haben wir wieder Lektüre für Sie, die Dezember-Ausgabe der Südzeit liegt gratis für Sie bereit, das Titelthema lautet „Kultur wirkt: mit Kunst die Welt bewegen“.

Wir haben an Heiligabend von 9.00 bis 12.30 Uhr geöffnet und freuen uns auf Ihren Last-Minute-Besuch für Geschenke und Köstlichkeiten zum Fest. Danach haben wir zwei Wochen geschlossen.

Ausgetrunken

Sehr gefreut haben wir uns über Ihren zahlreichen Besuch beim Glühweintreff. Sie haben es dieses Jahr geschafft, uns an den Rand unserer Rotwein-Vorräte zu bringen! Besonders bedanken möchten wir uns für den gelungenen Abend beim Schulchor, dem Pianisten, dem Nikolaus, dem Posaunenchor, der Musikverein-Combo sowie bei allen Helferinnen und Helfern bei Auf- und Abbau, in der Küche, am Bewirtungsstand und im Weltladen.

Bis Weihnachten erwarten wir wöchentlich frische Bio-Orangen aus Griechenland. Die Orangen stammen von der Erzeugervereinigung Bio-Net West Hellas. Darin sind 27 Anbauer zusammengeschlossen, ein im Preis enthaltener Aufschlag fließt in die Finanzierung einer Lernwerkstatt für behinderte Kinder und Jugendliche.

Die Weihnachtsausgabe unseres Kundenmagazins „Weltladen – Fair einkaufen“ liegt gratis für Sie bereit mit den Themen starke Frauen im fairen Handel, Gewürze für die Weihnachtsbäckerei, nachhaltige Geldanlagen und Yoga als Weg zu nachhaltigem Konsum.

Heimvorteil

Am Freitag 2. Dezember laden wir von 17 bis 20 Uhr zum Glühweintreff in den Pfarrgarten ein. Im Glanz des Dettinger Weihnachtsbaums erwartet Sie ein buntes musikalisches Programm, es gibt zudem Grillwürste und heiße Suppe und unsere kleinen Gäste dürfen sich auf den Nikolaus freuen. Im Weltladen können Sie bei einem verkaufsoffener Abend unser Sortiment entdecken, beispielsweise auch unsere Weihnachtsleckereien wie Lebkuchen-Konfekt und saisonale Zotter-Schokoladen. Und wenn wir schon den Weihnachtsbaum als Kulisse nutzen, haben wir uns natürlich auch an der Beleuchtung beteiligt.

Machen Sie auch beim Bodanbürger-Adventskalender mit? Dann möchten wir Ihnen insbesondere den 7. Dezember ans Herz legen, denn an dem Tag gibt es ein Weltladen-Türchen. Wir haben uns diesmal eine knifflige Frage ausgedacht, die für unbedarfte Teilnehmer eine echte Herausforderung ist – als Weltladen-Kunde und Leser unserer Infotexte haben Sie hier einen klaren Vorsprung. Teilnehmen können Sie online unter adventskalender.bodanbuerger.de.

Ein Zuckerschlecken

Wie die Zeit vergeht – schon zum sechsten Glühweintreff laden wir Sie am Freitag 2. Dezember ein. Wir erwarten Sie ab 17 Uhr mit einem bunten Programm im Pfarrgarten mit dem Schulchor, den Posaunenchor und der Musikverein-Combo. Wir bewirten Sie mit Glühwein, Grillwürsten und Suppe, unsere kleinen Gäste dürfen sich zudem auf den Besuch vom Nikolaus freuen. Und im Weltladen ist verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr. Der Erlös ist für die Arbeit des CAB Allensbach in Kamerun bestimmt.

Wie Sie wissen, haben wir uns vor zwei Jahren mit einer Spende am Aufbau einer Zuckerrohrmühle auf den Philippinen beteiligt. Den Zucker aus der Mühle führen wir mittlerweile im Sortiment. Das Projekt liegt uns sehr am Herzen, gerne möchten wir deshalb noch mehr Kunden von dem Zucker überzeugen. Gerade jetzt zur Weihnachtsbäckerei bietet sich der Zucker mit seinem karamellartigen Aroma ja an. Den ersten fünfzig Weltladen-Kundinnen oder Kunden schenken wir beim Glühweintreff ab einem Einkaufswert von 10 Euro ein Kilo des Mascobado-Vollrohrzuckers für die Weihnachtsbäckerei!

Ewiges Funkloch

Eigentlich wünschen wir uns ja, dass Sie den Weltladen mit einer vollen Einkaufstasche verlassen – aber jetzt dürfen Sie uns auch mal etwas bringen, und zwar Ihr altes Handy! Im Weltladen steht ab sofort eine Sammelbox für gebrauchte Mobiltelefone bereit. Funktionsfähige Handys werden aufbereitet, gerne dürfen Sie deshalb auch Akku, Ladegerät und Zubehör wie Kopfhörer einwerfen. Die übrigen Handys werden recycelt und die Edelmetalle zurückgewonnen. Die Erlöse aus Wiederverkauf und Recycling werden für Spendenprojekte im Ost-Kongo, in Uganda oder Äthiopien verwendet. Weitere Informationen zu der Aktion erhalten Sie im Weltladen oder online unter www.handy-aktion.de.

Natürlich dürfen Sie den Weltladen trotzdem mit einer vollen Einkaufstasche verlassen, so sind aktuell aus Italien wieder große und kleine Panettone mit Edelschokolade und saftigen Mango-Stückchen eingetroffen.

Bitte vormerken: am Freitag 2. Dezember laden wir zum Glühweintreff in den Pfarrgarten ein!

Advent analog

Auch unser Weltladen beteiligt sich in diesem Jahr wieder am Online-Adventskalender von www.bodanbuerger.de. Aber mal ehrlich: ist ein analoger Adventskalender mit Schokolade hinter den Türchen nicht schöner, gerade für Kinder? Im Gegensatz zu manchem Kalender aus dem Supermarkt erzählt das Motiv unseres Adventskalenders eine richtige Geschichte – der Künstler João Batista Bezerra da Cruz hat das Motto „Weihnachten in Brasilien“ so detailreich umgesetzt, dass Sie – solange der Vorrat reicht – gratis ein Erklärposter dazu erhalten. Das Warten auf Weihnachten wird so für Kinder zu einem unterhaltsamen Streifzug durch die Savanne des Sertão. Die leckere Bio-Schokolade, die sich hinter den Türchen verbirgt, ist ein schönes Beispiel für Fairen Handel in aller Welt. Sie enthält nämlich nicht nur fairen Zucker aus Paraguay und Kakao aus São Tomé und der Dominikanischen Republik, sondern auch faire Milch aus dem Alpenvorland. Falls Ihnen das Motiv gefällt, Ihnen ein Adventskalender aber doch zu kindlich ist, finden Sie bei uns auch Weihnachtsschokolade mit dem Motiv aus dem Sertão.

Libanon zum Dritten

Eine ganze Reihe neuer Produkte aus dem Libanon haben wir Ihnen schon vorgestellt, bestimmt erinnern Sie sich an den „beleidigten Papa“ (Baba Ghanoush) und die Bauern, die nichts anpflanzen und dennoch ernten, nämlich das Meersalz Fleur de Sel. Zum Abschluss des Reigens libanesischer Spezialitäten können wir Ihnen heute Hummus präsentieren. Das Kichererbsenpüree wird nach traditionellem Rezept mit einer Sesampaste verfeinert, es schmeckt als Dip zu Fladenbrot und Rohkost, als Brotaufstrich und zu gegrillten Fleischgerichten. Haben wir Ihnen Appetit gemacht auf libanesische Küche? Dann schenken wir Ihnen - solange Vorrat reicht – ein Rezeptheft mit vielen Ideen von Kichererbsensalat über Linsenpuffer bis zu Mujaddara. Die Organisation Fair Trade Lebanon sucht gezielt regionale Spezialtäten und fördert Anbau, Qualität und Vermarktung. Unterstützt werden insbesondere Kleinproduzenten und Frauenkooperativen in entlegenen Regionen, gleichzeitig werden Landflucht und Armut bekämpft. Sie rätseln noch, was eigentlich Mujaddara ist? Dann müssen Sie wohl das Rezeptheft im Weltladen holen.

Newsletter

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Infos per Newsletter: