header img2header img3header img4

Unsere Quiz-Angebote

Für verschiedene Anlässe und Veranstaltungen haben wir uns Quizspiele und Rätsel zum Fairen Handel ausgedacht, da wir die Erfahrung gemacht haben, auf spielerische Weise so Aufmerksamkeit für unsere Anliegen gewinnen zu können. Als Anregung oder zum Nachahmen haben wir die Ideen für andere Weltläden und Gruppen hier gesammelt. Auf Nachfrage können wir ggf. auch die Word-Dateien zur Verfügung stellen.

 

Kaffeequiz 

Zum Umweltfest 2001 haben wir ein Kaffeequiz entwickelt, das sich an die TV-Show "Wer wird Millionär" anlehnt.

Kaffeequiz

Dazu haben wir uns 30 Fragen zum Thema Kaffee und Fairer Handel ausgedacht und immer 3 Fragen zusammengefasst, beginnend mit einer simplen Frage, dann schwieriger.
Dieses Quiz haben wir vor unserem Stand angeboten und Passanten direkt angesprochen, kostenlos beim Kaffee-Quiz mitzumachen und eine Kleinigkeit zu gewinnen. So konnten wir ungezwungen und spielerisch zum Thema Kaffee und Fairer Handel ins Gespräch kommen und über die manchmal überraschenden Antworten auf unser Anliegen aufmerksam machen.
Wer alle 3 Fragen richtig beantworten konnte, durfte zwischen einer Kaffeeprobe oder einer Tasse frischen Kaffees wählen. Wer an den Fragen gescheitert war, dem haben wir eine Kostprobe der getrockneten Mangos angeboten und so viele neue Mango-Fans gewonnen...
 
Da wir insgesamt 30 Fragen vorbereiteten hatten, haben sich die Fragen erst nach 10 Durchgängen wiederholt, so dass die Umstehenden jeweils eine neue Chance hatten.

Hier finden Sie das Kaffeequiz als PDF (die richtigen Antworten folgen jeweils auf der nächsten Seite). 

 

Bananenquiz

Nach dem Erfolg mit dem Kaffeequiz haben wir auf der gleichen Basis auch einen Bananenquiz erstellt. Bananenquiz als PDF.
 


Neuauflage Bananen-Quiz 2012

Für den Fairen Sommerabend 2012 haben wir obiges Bananenquiz überarbeitet, die Fragen aktualisiert und neu gestaltet. Die Fragen haben wir diesmal auf gelben Karton gedruckt, ausgeschnitten und in Form von Papier-Bananen gestaltet. Sie finden die Fragen hier als PDF-Dokument. Zum Nachahmen benötigen Sie 24 Blatt gelbes Papier DIN A 4 und Musterklammern, je nach Einsatz können die einzelnen Papier-Bananen auch zusätzlich laminiert werden.

Bananenquiz

Bananenquiz

Jeweils 3 Papier-Bananen haben wir übereinander gelegt, oben ein unbeschriftetes Exemplar, darunter die Fragen und schließlich die Antworten. Die Besucher sollen nun eine (oder mehrere) Bananen auswählen, dann wird zunächst die Frage präsentiert und anschließend die richtige Lösung gezeigt.

 

Schoko-Quiz

Schokoladen-Quiz des Weltladens

Unser Weltladen hatte für die Besucher des Fastenessens 2013 ein Schokoladen-Quiz vorbereitet. Kleine Schokoladentäfelchen waren mit jeweils einer Frage zu Kakaoanbau, Fairer Handel oder Schokolade versehen. Und so hieß es zunächst für die Besucher, ein Schokolädchen auszuwählen - konnte die Frage richtig beantwortet werden, durften sich die Besucher über die Schokolade freuen. (Fragen und Antworten als PDF)

Schokoladen-Quiz des Weltladens


Fußballquiz

Und auch ein Fußballquiz haben wir im Angebot. Zum Fußballquiz.

 

Afrika-Quiz "Was bin ich"

Zur Fairen Woche 2007 haben wir für Kinder ein Quiz rund um faire Produkte aus Afrika angeboten. Wir haben dazu 8 Produkte aus Afrika aufgebaut und für jedes Produkt ein Kärtchen mit einer Frage vorbereitet. Die Kinder sollten dann 3 Karten ziehen, herausfinden um welches Produkt es sich handelt und auf der Karte zeigen, aus welchem Land das Produkt stammt. Die Fragen sind so gestellt, dass die Beantwortung nicht allzu schwer ist.

Afrikaquiz

Das waren die Fragen:

  • Für meine leckere Mischung müssen viele Leute mithelfen: Kaffeebauern in Tansania, Kakaobauern in der Dominikanischen Republik und Zuckerrohrbauern in Paraguay.
  • Ich wachse besonders gut in lehmiger oder sandiger Erde. Normalerweise bekommen die Bauern in Malawi, die mich anbauen, nur 50 Cent für ein Kilo, im Fairen Handel sogar 80 Cent. Das ist auch gut für die Kinder der Bauern. Mein Name hat übrigens auch etwas mit der Erde zu tun.
  • Komisch, ich heiße „englisch“, dabei komme ich doch aus Afrika. Ich bin leicht bitter, aber trotzdem tropisch lecker. Die Frauen, die mich herstellen, kümmern sich auch um Straßenkinder, betreiben eine Suppenküche und 4 Waisenhäuser.
  • Ich bin ein Designerstück und werde handbemalt. Wo ich herkomme, gibt es nur wenige Arbeitsplätze. Die Leute, die mich gegossen und bemalt haben, haben durch mich einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz bekommen. Ich bin ein wahrer Lichtblick!
  • Ich bin gefüllt mit Bohnen, aber man kann mich nicht essen oder trinken.
  • Etwa 6000 Kakaobauern haben eine Genossenschaft gegründet und nennen sich „Kavokiva“, das bedeutet „Schließen wir uns zusammen“. Mit dem Geld aus dem Fairen Handel werden die Versorgung mit Medizin und Trinkwasser verbessert und Schulen renoviert. Mich gibt es in verschiedenen Sorten, auch mit Kokos.
  • Seit vielen Generationen werde ich von Kunsthandwerkern in Kenia hergestellt. Mich gibt es in verschiedenen Farben und Formen, von Geschirr bis zu Skulpturen. Der Faire Handel sorgt dafür, dass die Künstlerinnen und Künstler gut vor dem gefährlichen Staub geschützt werden, der beim Schleifen entsteht.
  • Meine Kollegen in Europa landen als Einstreu im Schweinestall. Ich bin auch nur Stroh, aber geschickte Hände in Afrika haben mich zu einem schönen Gebrauchsgegenstand gemacht, der Dir hilft, den Einkauf aus dem Weltladen nach Hause zu bringen.

 

Mango-Würfelspiel

Ebenfalls für ein Umweltfest hatten wir uns ein Mango-Würfelspiel ausgedacht:
Vorlage Mangowürfel-Spiel

Anleitung Mango-Würfelspiel (PDF)

 

Mango-Monkeys-Quiz

Mangomonkey-Quiz

Zum Fastenessen 2014 haben wir uns ein Quiz zu den Mango-Fruchtgummis ausgedacht: Mangomonkeys-Quiz (PDF)

 

Klimaquiz

KlimaquizMit unserem Stand beim Umweltfest 2008 haben wir das Thema des Weltladentags "Fairer Handel schafft gutes Klima" aufgegriffen und ein Quiz mit 16 Fragen zum Fairen Handel und Klimaschutz angeboten. Wir hatten dazu ein Motivposter zerteilt, auf die Rückseite die Fragen gedruckt und die Kärtchen laminiert. Die Passanten sollten sich nun jeweils 3 Kärtchen auswählen und die Fragen richtig beantworten. Die Fragen sind nicht allzu schwer, so dass sich die meisten Besucher über einen kleinen Gewinn in Form von Produktproben freuen konnten.
Klimaquiz (PDF)