header img2header img3header img4

Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos als wöchentlichen Newsletter, siehe rechts.

 

Auf einer Teefarm

- so lautet der Titel eines der neuen Grußkartenmotive, die jetzt eingetroffen sind. Neben weiteren attraktiven Foto-Grußkarten sind auch Notizbücher von fairtrade media vorrätig. Alle Motive, von gerösteten Kaffeebohnen bis zur Teeernte, stammen aus dem Bereich Fairer Handel. Mit einem Teil der Erlöse werden Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt, so dass die qualitativ hochwertigen Produkte zugleich einen guten Zweck erfüllen.

Ebenfalls neu eingetroffen sind weitere waldschonend hergestellte Regenwaldprodukte. Die Regenwaldseifen haben wir Ihnen ja schon vorgestellt, hinzugekommen sind Körperbutter aus Cupuaçu-Samen und Buriti-Gesichtspflegeöl. Eine Neuheit im Körperpflegebereich ist auch das bio-zertifizierte Copaiba- und Pracaxi-Öl. Das naturreine Öl ohne Konservierungsstoffe gehört damit zu den ersten bio+fair Kosmetika.

Fairpackt

Heute können wir Ihnen an einem neuen Beispiel den Erfolg des Fairen Handels präsentieren. Rotbuschtee aus Südafrika ist ja längst keine Besonderheit mehr, doch nun haben es die Mitglieder der Heiveld Cooperative geschafft, eine eigene Verpackungsfirma zu gründen und damit weitere Arbeitsplätze zu schaffen. Die Kleinbauern beweisen damit, dass sie nicht nur Rohstoffe liefern, sondern ein komplettes hochwertiges Endprodukt "made in South Africa" anbieten können. Die Kooperative wurde 2001 gegründet und konnte sich mit hohen Bio-Rooibosqualitäten einen Namen machen. Der Tee stammt von kleinen, fast unberührten Flächen im südafrikanischen Sud-Bokkeveld. Diese wenigen noch wild wachsenden Roibos-Sträucher sind berühmt für ihren mild-aromatischen Geschmack und intensiv-rote Aufgüsse. Der Tee ist erhältlich in natur, mit Vanille oder mit Lemongras.

Einige Leckereien

für die Festtage haben wir Ihnen schon vorgestellt. Etwa die Osterschokolade von Zotter, ideal auch zum Verschenken (oder besser: sich schenken lassen!). Auch wir schenken Ihnen zu Ostern etwas, nämlich ein Rezept für ein fruchtiges Osterdessert. Für das Mangomousse übergießen Sie 150 g getrocknete Mangos mit 300 ml heißem Wasser und lassen diese über Nacht einweichen. Dann die Mangos klein schneiden und mit 300 g Quark fein pürieren. 200 ml Sahne steif schlagen und unterziehen, nach Belieben mit wenig Ingwer abschmecken. Einige Stunden kalt stellen und portionieren, mit Schlagsahne und Minze garnieren und vielleicht mit etwas Grand Manier beträufeln. Dieses und viele weitere Rezepte finden Sie im Fair-Trade-Kochbuch, in dem Sie sicher auch ein passendes Hauptgericht für Ostern finden. Getrocknete Mangos, Ingwer und Kochbuch gibt's im Weltladen. Wir wünschen schöne Festtage und einen guten Appetit!

Zu Gast in Ghana

Wir dürfen uns herzlich bei allen Besucherinnen und Besuchern des diesjährigen Fastenessens bedanken. Als Erlös können wir eine Spende von insgesamt 620 € an Misereor überweisen. Damit konnten wir sogar das gute Ergebnis des Vorjahrs nochmals übertreffen. Der Betrag wird für die Straßenkinder-Programme der Organisation "Butterflies" in Delhi verwendet, die Ihnen die Kinder beim Fastenessen vorgestellt haben. Einschließen in den Dank möchten wir auch die Sänger und Musiker, Köche und alle anderen Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.

Während Sie diese Zeilen lesen, ist eine Mitarbeiterin unseres Weltladen-Teams in Ghana und besucht unsere Partnerschule, der wir seit 1999 im Rahmen des Wiederaufforstungsprojekts "Dettinger Wald" verbunden sind. Wir sind schon gespannt, was sie uns und Ihnen berichten wird.

Emmas SchokoLaden

Endlich Ferien! Für Natascha die süßeste Zeit des Jahres, denn in den Ferien hilft sie immer im SchokoLADEN ihrer chaotischen Tante Emma aus. Das Beste am SchokoLADEN ist, dass Natascha dort immer die neuesten und leckersten Schoko-Kreationen probieren darf. Doch kurz vor Ferienbeginn taucht plötzlich diese ominöse Video-Botschaft ihrer Tante Emma auf: Ein schlimmer Verdacht über den Kakao-Anbau habe sie nach Südamerika geführt. Natascha und ihre Mutter Cornelia sollen sich während ihrer Abwesenheit um ihr geliebtes Schokoladen-Geschäft kümmern. Natascha versteht die Welt nicht mehr: Was kann nur so verdächtig an zuckersüßer Schokolade sein...?

Gemeinsamt mit der Kath. Öffentliche Bücherei St.Verena und laden wir ein zu einer Lesung mit Stephan Sigg. Der ostschweizer Jungautor liest aus seinem Kinderbuch "Emmas SchokoLaden". Eine lustige und spannende Geschichte über Schokolade, den Kakao-Anbau und darüber was konventionelle Schokolade von fair gehandelter Schokolade unterscheidet. Am Mittwoch 25. April um 15 Uhr im Pfarrheim Dettingen. Für kleine und große Gäste ab 7 Jahren. Anschließend Spiel und Spaß rund um Fairen Handel und Schokolade.

Auf Sendung

Haben Sie schon den neuen Sender bw|Family.tv im Kabelnetz entdeckt? Über diesen Sender freuen wir uns besonders, denn nun können Sie endlich auch GEPA-TV sehen. Die GEPA ist einer unserer wichtigsten Lieferanten und gehört zu den Hauptakteuren im Fairen Handel. In der Sendung werden jeweils einzelnen Produkte und auch die Produzenten vorgestellt, dazu gibt es weitere Infos zum Fairen Handel. Jede Sendung wird mehrmals in der Woche ausgestrahlt, zum Beispiel am Mittwoch nächster Woche um 18.15 Uhr. Wer kein Kabelfernsehen hat, findet die Sendung auch im Internet unter www.bwfamily.tv.

Noch bis zum 30. April läuft unser Fotowettbewerb "Meine Faire Welt" für Kinder und Jugendliche. Jetzt heißt es schnell und kreativ sein, denn die Gewinnchancen sind nicht schlecht. Teilnahmekarten und Infos gibt's im Weltladen und unter www.kidz-at-work.net. Macht mit!

Baum des Lebens

- so wird der Baobab in Afrika genannt. Der Affenbrotbaum kann bis zu 2000 Jahre alt werden und erreicht einen Stammumfang bis 25 Meter. Der Überlebenskünstler speichert Wasser in seinem Stamm und kann so lange Trockenperioden überstehen. Der Baobab begleitet viele Generationen, in seinem Schatten treffen sich die Menschen, um miteinander zu reden. Es heißt, dass die Kraft derer, die unter dem Baum gesessen haben, auf alle folgenden Besucher übergeht. Im Weltladen finden Sie jetzt Setzlinge dieser außergewöhnlichen Pflanze. Sie kommen aus einer Gärtnerei aus dem Senegal. Rund 400 Familien aus dem Grenzgebiet zu Mauretanien haben durch das Projekt ein regelmäßiges Einkommen. Die Setzlinge in unterschiedlichen Größen sind mit Wachs gegen Austrocknen geschützt.

Wir erwarten Mittwoch oder Donnerstag nächster Woche frische Mangofrüchte von den Philippinen!

Unser Newsletter

Wir verschicken unsere wöchentlichen Infos auch per Mail. Um den Newsletter zu abonnieren, senden Sie einfach eine leere E-Mail mit dem Betreff "Anmelden" an post(at)weltladen-dettingen.de.