header img2header img3header img4

Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos als wöchentlichen Newsletter durch Eingabe Ihrer Mailadresse in das Formular rechts.

 

Baumeln mit TÜV

Redaktionsschluss für unsere Texte ist jeweils eine Woche vor dem Erscheinen. Und so konnten wir nicht wissen, wie das Wetter jetzt gerade ist – aber beim Schreiben des Textes konnte man herrlich die Frühlingssonne genießen und dabei nicht nur die Seele baumeln lassen, sondern auch die Beine. Und zwar in einem Hängesitz aus El Salvador. Der Handelspartner Exporsal organisiert seit 1974 Produktion und Vertrieb von traditionell salvadorianischem Handwerk. Aktuell betreut die Organisation rund 30 Werkstätten mit etwa 200 Produzenten. Es werden gezielt traditionelle Weber im ländlichen Raum unterstützt und so Landflucht und die Trennung von Familien verhindert. Die Stoffe für die Hängesitze werden auf manuell betriebenen Webstühlen gewebt, so wird eine der ältesten Traditionen der Menschheit lebendig erhalten. Das Weben ist traditionell Aufgabe der Männer, die Frauen übernehmen meist die Näharbeiten. Die Hängemöbel sind übrigens TÜV-geprüft bis 120 Kilo belastbar und auch garantiert fair gehandelt. Es lässt sich wohl kaum entspannter Baumeln als mit gleich zwei Siegeln, oder?

Nachmacher

Bestimmt kennen Sie von Discountern Schokoriegel, die die Produkte namhafter Hersteller nachahmen. So etwas würden wir im Weltladen natürlich nie anbieten, besonders dann nicht, wenn der Name des Riegels an eine Meuterei erinnert – was würde das denn für Assoziationen wecken? Nein, wir haben einfach nur einen neuen Schokoriegel aus zarter Milchschokolade und Kokosraspelfüllung im Sortiment. Die Kokosraspeln werden in Sri Lanka aus Bio-Kokosnüssen hergestellt, sie stammen aus Kurunegala, einer Provinz im Nordwesten des Landes. Hier haben sich Kleinbauern zur Kooperative AIOFA zusammengeschlossen und immer mehr Bauern vom ökologischen Landbau und von den Vorteilen eines Anbaus in Mischkultur überzeugt. Die unterschiedlichen Erntezeiten schaffen größere Sicherheit bei Ernteausfällen und die Möglichkeit, das ganze Jahr Erträge zu erwirtschaften. Andere Hersteller mischen übrigens noch Zusatzstoffe bei, um mehr Volumen zu erzeugen, während unsere Riegel einfach nur fair + bio sind. Einige Kunden haben die neuen Riegel schon für sich entdeckt - Nachmacher gesucht!

Zwieback modern

Finden Sie auch, dass Zwieback ein etwas altbackenes Image hat? Nach dem gleichen Prinzip ebenfalls doppelt gebacken sind Cantuccini hingegen ein angesagtes Gebäck nach italienischem Rezept. Das Mandelgebäck wird erst als Laib und dann nochmals in Scheiben gebacken. Neu finden Sie bei uns Dinkel-Cantuccini in Naturland Fair-Qualität. Sonnengetrocknete Mandeln von Canaan Fair Trade aus Palästina geben dem Gebäck ein besonderes Aroma und den Biss. Wir können schon verstehen, dass Sie sich bei der Spezialität nicht lange mit der Verpackung aufhalten wollen, aber trotzdem lohnt ein Blick, denn auf der Beutelrückseite finden Sie die Geschichte des Mandelbauers Haj Rafiq. Ist es nicht schön, zu sehen, welche Menschen hinter einem Produkt stehen?

Zum Ende der nächsten Woche erwarten wir wieder frische Mangos aus Burkina Faso. Der Verein Hilfsfonds für Burkina Faso aus dem Landkreis Tuttlingen finanziert aus dem Erlös Bildungsprojekte in dem Land. Gerne dürfen Sie ab dem 20. April unter Telefon 94 97 55 anfragen, ob die Früchte schon angekommen sind.

Fake News

Juchhu, die Fastenzeit ist vorüber und wir können nun wieder unbeschwert unsere Leckereien anpreisen. Beispielsweise die wohl verrückteste Schokolade der Saison aus dem Hause Zotter. Inspiriert vom US-Präsidenten gibt es eine extradunkle Milchschokolade gefüllt mit Erdnussnougat und Brennnesselgelee - eine Fake-Schoko mit Zutaten, die unmöglich scheinen. Hergestellt wird die Schokolade mit fair gehandeltem Bio-Kakao von Kleinbauern und Brennnesseln aus dem Garten des österreichischen Chocolatiers. Das Brennnesselgelee brennt gar nicht, das ist der Fake! Aber ob das alles so stimmt oder wir hier gar alternative Fakten verbreiten - wer weiß das schon? Jedenfalls gilt: Make chocolate great again!

Vom 5. bis 8. April findet in Stuttgart zusammen mit anderen Frühjahrsmessen die Fair Handeln statt, eine Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln. Im Weltladen erhalten Sie Coupons für einen verbilligten Eintritt, außerdem gibt es von der Bahn ein praktisches Messe-Kombi-Ticket. Unser Team ist an verschiedenen Tagen dort, sehen wir uns in Stuttgart?

Lockvogel

"Solange der Vorrat reicht" – mit der Zulässigkeit dieser Klausel haben sich schon die höchsten Bundesrichter beschäftigt, schwingt doch häufig der Verdacht mit, es handele sich bei einer solchen Werbung um ein Lockvogelangebot. Aber uns bleibt nichts anderes übrig, als heute ebenfalls diese Formulierung zu verwenden. Beim Redaktionsschluss für diesen Text waren jedenfalls noch Schoko-Osterhasen, Bio-Paranuss-Ostereier und verschiedene Sorten Oster-Zotter-Schokoladen vorrätig. Und wenn sie noch nicht verkauft sind, gibt es sie noch heute. Dass wir Lockvogelangebote gar nicht nötig haben, wissen Sie ja, denn umsonst ist der Weg in den Weltladen eigentlich nie, sicherlich finden Sie bei uns auch viele andere Leckereien fürs Osterkörbchen. Das Weltladen-Team wünscht frohe Ostern.

Sehr gefreut haben wir uns über die positive Resonanz und Ihren zahlreichen Besuch beim Fastenessen, mit einer Spende von 760 € an Misereor ist der Erlös vom Vorjahr deutlich übertroffen. Wir bedanken uns bei allen Besuchern, den Kindern und Erzieherinnen vom Kinderhaus sowie allen Helfern und Köchen für die schöne Veranstaltung.

Geschäftsschädigung

Zugegeben, der heutige Text ist uns nicht leicht gefallen, schaden wir uns damit doch selbst. Aber von vorne: damit wir Sie gut beraten können und um unser Produktwissen zu vertiefen, hat sich unser Team von einer Teesommelier in die Hintergründe zu Anbau, Verarbeitung und Zubereitung von Tee einführen lassen. Bei der Verkostung hat die unabhängige Expertin unserem Weiß-, Grün- und Schwarztee eine gute Qualität bestätigt – und zwar so gut, dass er zwei bis drei Mal aufgegossen werden kann. Bei chinesischen Teezeremonien werden weißer und grüner Tee bis zu zehn Mal aufgegossen, denn bei jedem Aufguss verändert sich das Aroma und bringt interessante Komponenten zum Vorschein. Beim zweiten Aufguss verringert sich die Ziehzeit, denn die Teeblätter konnten sich schon mit Wasser vollsaugen und die Aromen treten schneller aus. Etwa 90 Prozent des Koffeins werden im ersten Aufguss gelöst und die anregende Wirkung lässt bei weiteren Aufgüssen nach, so kann man den ganzen Tag lang Tee trinken und trotzdem gut schlafen. Wenn nun unser Teeabsatz einbricht, wissen wir immerhin, dass Sie unseren Text gelesen haben und Sie die Qualität unserer fair gehandelter Biotees schätzen.

Guten Appetit!

Heute schon die Welt verändert? Gemeinsam mit der Kirche in Indien geht Misereor mit der Fastenaktion 2018 der Frage nach, was wir gemeinsam tun können, damit immer mehr Menschen ein menschenwürdiges und gutes Leben leben können. Und am Sonntag 18. März können Sie die Welt auch ganz persönlich ein Stück verändern, wir freuen uns, Sie als Gäste beim Fastenessen begrüßen zu dürfen. Um 9.30 Uhr findet ein Familiengottesdienst in der Kirche statt, anschließend bewirten wir Sie im Pfarrheim mit Getränken und die Ministranten backen Waffeln für Sie. Sehr freuen wir uns auch auf den Besuch der Kinder vom Kinderhaus St. Verena, die einen Auftritt vorbereitet haben, auch die Bücherei ist geöffnet. Zum Abschluss bieten wir ein Mittagessen mit Reisgerichten an, der Erlös ist für Misereor bestimmt. Ihr Beitrag hilft, Menschen in Indien und anderen Ländern dieser Welt eine Stimme zu geben, mit der sie Gerechtigkeit für sich und ihre Familien einfordern können. Ändern wir die Welt zum Guten. Jeden Tag einen Schritt mehr.

Die neue Ausgabe des Eine Welt Journals Südzeit liegt gratis im Weltladen bereit, das Titelthema lautet „Fair Fashion – Mode, die glücklich macht“.

Newsletter

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Infos per Newsletter: